Die 70. o. HV der Verbund AG: AR-Chef ging, Dividendenkürzung kam – ein Rückblick

Der Dividendenvorschlag sorgte für Enttäuschung auf der Verbund-HV. Vom langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden hieß es vorzeitig Abschied nehmen. Nachfolger: Ex-OMV-Chef Gerhard Roiss.

Es begann harmonisch: Mit einem Videofilm vom neuen Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II als, wie es da genannt wurde „Grüne Batterie in den Alpen“. Danach musste CEO Wolfgang Anzengruber auch auf weniger harmonische Themen eingehen, wie die „dramatische" Großhandelspreisentwicklung an den Strombörsen oder die Vorbereitung der Trennung der Deutsch-Österreichischen Preiszone („ein nichtförderlicher Rückschritt“). Mit dem „Kostenmanagementprogramm“ werde daher sowohl bei den Sach- und Personalkosten, als auch bei den Wachstums- und Instandhaltungsinvestitionen massiv eingespart. Auch die Dividende 2016 sei betroffen: Mit dem Vorschlag der  Reduktion der Ausschüttungsquote von rund 50 auf rund 30 % des bereinigten Konzernergebnisses. Trotzdem sprachen er und CFO Peter  …

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen