Auf der Suche nach Zusatzerträgen

Die Zinsen bleiben in Europa noch eine Weile sehr niedrig und in der Zwischenzeit müssen Erträge außerhalb des Euroraums geholt werden. Bis zu zweistelligen Renditen bieten Hochzinswährungsanleihen. Doch die ganze Sache erfordert viel Know-how.

Leitzinsen von 0 % im Euroraum stehen 6 % in Indien, 6,75 % in Südafrika, 7 % in Mexiko und 8,25 % in Russ-land gegenüber. Die Rendite 5-jähriger türkischer Staatsanleihen liegt bei 12,3 % und jene vergleichbarer brasilianischer Papiere bei 9,5 %. Leider ist das Ausfallsrisiko in Schwellenländeranleihen erhöht. Der Ausweg liegt in Hochzinswährungen supranationaler Organisationen wie zum Beispiel der Weltbank (IBRD) oder der EIB, für deren Verbindlichkeiten letztendlich mehrere Staaten geradestehen. Die IBRD (International Bank for Reconstruction and Developement), die Entwicklungsprojekte in ärmeren Ländern finanziert, hat sogar 189 Mitgliedstaaten.

Während eine solche Konstellation die  …

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen