Themenvielfalt

Jede Menge Lesestoff dürfen wir Ihnen in unsere kurze Osterpause mitgeben (der Börsen-Kurier erscheint in der Karwoche nicht, die nächste Ausgabe finden Sie am 25. April in Ihrem Postkasten oder am Tag darauf in Ihrer Trafik). Gleich zwei Spezialthemen haben wir uns deshalb diesmal vorgenommen. Ab Seite 17 finden Sie im „Vorsorge Spezial“ unter anderem Tipps zu zwei häufig unterschätzten Risiken. Einerseits geht es dabei um Berufsunfähigkeit und deren möglicherweise katastrophale finanzielle Folgen. Die staatlichen Leistungen reichen im Fall des Falles sicher nicht, und trotzdem besitzt nur jeder 25. Österreicher eine Berufsunfähgkeitsversicherung. Mindestens genauso kritisch wie der Ausfall der eigenen Erwerbskraft kann sich ein Ausfall im Betrieb auswirken - für Unternehmer ebenso wie für Mitarbeiter. Betriebsunterbrechung ist eines der größten Risiken für KMU, und es wird nicht geringer - dafür sorgen vor allem Cyberkriminelle. Wir geben Tipps, wie man vorsorgen kann. Zweites Sonderthema in diesem Börsen-Kurier ist „Finance & Ethics“ ab Seite 23. Wir beschäftigen uns dabei unter anderem mit dem Megathema Elektromobilität und stellen die Frage, wie ehrlich Politik und Autoindustrie mit diesem Thema umgehen. Und schließlich lesen Sie im Beitrag über „Green Bonds“, warum diese für die Finanzierung nachhaltiger Projekte oder Unternehmen wichtig sind. Damit darf ich Ihnen eine spannende Lektüre sowie im Namen der ganzen Redaktion frohe Ostern und ein paar angenehme, möglichst stressfreie Tage wünschen. (11.04.)

Marius PERGER, HERAUSGEBER