Die besten AGs für Privataktionäre

Der Börsen-Kurier war auf der Suche nach Aktiengesellschaften, die ihre Verantwortung gegenüber Privataktionären besonders ernst nehmen. In Skandinavien wurden wir fündig.

Börsenotierte AGs kann man nach hard facts wie Bilanzzahlen, Marktkapitalisierung, Liquidität und Kursentwicklung beurteilen - und/oder nach softeren Kriterien: wie etwa ihrer Privataktionärsfreundlichkeit. Um dazu einmal über den Tellerrand Österreichs zu blicken, hat der Börsen- Kurier einen Rundruf in (West)- Europa gemacht: bei unabhängigen Organisationen zur Förderung des Privataktionärstums. Die Frage lautete: Welche börsenotierten AGs halten die ausländischen Promotoren der Aktienkultur für besonders privataktionärsfreundlich - puncto HV-Kultur, Kommunikation & Investor Relations, Reporting, Corporate Governance und Webauftritt?

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen