Was Aktienrückkäufe dem Anleger bringen

Kapitalstarke Unternehmen kaufen wie wild eigene Unternehmensanteile - das pusht den Kurs. Es gibt aber auch kritische Stimmen.

Der Trend startete wie so oft in den USA: Amerikanische Unternehmen erwarben im vergangenen Jahr eigene Aktien in rekordverdächtigem Ausmaß. Dabei sind Aktienrückkäufe ein relativ junges „Instrument“, um Geld an die Aktionäre zurückfließen zu lassen. Hier kauft ein Unternehmen seine eigenen Aktien und verringert somit die Anzahl der umlaufenden Stücke. Logische Folge: Der Kurs steigt.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen