Finanzierungslücke bei A-Tec und S&T

Neben Bade- und Sonnenfreunden hatten auch zahlreiche Unternehmen einen unguten Sommer: Die Risikoaversion stieg, die Refinanzierungsmärkte drehten, die Investoren blieben aus.


Unternehmen, die Finanzierungen ersetzen oder verlängern müssen, konnten noch im Frühjahr hoffen. Derzeit ist fast kein Markt mehr dafür vorhanden. Das bekommen jene zu spüren, die das Konjunkturlüfterl nutzen und neue Wachstumschancen wahrnehmen wollen. Voraussetzungen: höheres Working Capital, neue Mitarbeiter, zusätzliche Finanzmittel und Investoren mit intaktem Risikogefühl. Beispiele sind die im Prime Market der Wiener Börse gelistete A-Tec und S&T.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen