Ein David gegen viele Goliaths

Seit einigen Jahren gibt es in der EU-Hauptstadt Brüssel „Euroshareholders“, einen Schutzverband für Investoren, in dem 35 europäische Länder vertreten sind.

„Wir tauschen Erfahrungen aus, machen gemeinsame Aktionen und Informationskampagnen, denn die meisten Aktionärsprobleme sind europaweit relevant. Daher arbeiten wir auch eng mit der Europäischen Gemeinschaft zusammen.“ Das berichtet Dr. Henning Wegener, studierter Jurist, deutscher Ex-Diplomat, heute Generaldirektor des spanischen Investorenschutzverbandes und Vorstandsmitglied von Euroshareholders. „Die EU hat das Unternehmensrecht und die Rechte der Aktionäre in Europa zum wichtigen Thema gemacht.“ Wegener nennt als die vom Mitgliederstand her mächtigsten europäischen Aktionärs-Organisationen jene der Niederlande, Schwedens und Deutschlands. Es komme bei der Durchschlagskraft nicht auf die Größe des Landes, sondern aufs Engagement seiner Investoren an.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen