Ökonomiewissen soll verbessert werden

Der Bildungsnotstand macht sich besonders beim Wissen über Wirtschaft und Finanzen bemerkbar. Jetzt plädieren auch Verbände und die Industrie für mehr Wirtschaftsbildung an Schulen.

Es ist nicht so, dass man sich nicht einen Kaffee bestellen und zahlen könnte ohne die Wirtschaftsbildung, aber beim Unterschied zwischen Agio und Disagio hört die Kunst bei vielen Schulabgängern auf. Des Öfteren schallt der Ruf nach mehr Wissen durch die Gänge von Kultur- und Bildungsministerien, um dann ungehört zu verhallen. Nur wenige Wissenschafter entwerfen allgemein zugängliche Online-Finanzbildungszertifikate, wie den Finanzführerschein(. at), um dieses Wissen unter die Bevölkerung zu bringen. In diese Kerbe schlägt nun der Verband für die gewerbliche Wirtschaft erneut - der Verband vertritt hierbei 17 der größten Industrieund Bankenorganisationen in Deutschland.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen