Investitionen nehmen wieder zu

Helmut Kern, Head of Consulting von PwC Österreich, lud Wirtschaftsjournalisten ein, um über den Liquiditätsreports-Vergleich zwischen österreichischen und deutschen AGs zu informieren.

Präsentiert wurde das Untersuchungsergebnis von 107 im österreichischen Leitindex ATX bzw. im Prime Market sowie im deutschen DAX und MDAX notierenden Unternehmen. Durchforstet wurden diese auf ihre Investitions- und Finanzierungstätigkeit, ihre liquiden Mittel, die Cash-flow-Entwicklung sowie auf ihre Eigenkapitalquote. Ausgenommen waren Banken und Versicherungen. Überrascht war man darüber, dass österreichische und deutsche Leitbetriebe derzeit auf eine „Eile-mit- Weile-Strategie“ setzen. Demnach konzentrieren sich die Vorstände in erster Linie auf die Optimierung ihres laufenden Geschäftes und sind nach wie vor vorsichtig bei der Umsetzung langfristiger Projekte trotz gesteigerter Investitionsvolumina, informierte PwC-Chef Helmut Kern beim Pressetermin.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen