Jetzt Unternehmensanleihen statt Aktien

Für Anleger, die jetzt nach einer zeitlich befristeten, fest verzinsten Anlage suchen, nennen Experten aktuell Unternehmensanleihen als „Hafen“.

Anlegern müsse klar sein, dass sie, auch wenn sie bewusst nicht in Aktien gehen wollen, trotzdem „kapitalmarktreif“ sein müssen. Das heißt: sich über die Bond-emittierenden Unternehmen informieren, Researchberichte lesen, vergleichen. Das ist nur ein Rat von René Parmantier, dem Vorstandsvorsitzenden der auf Unternehmensanleiheemissionen spezialisierten Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt. Seine weiteren Tipps: Unternehmen mit Rating zeigen Offenheit (gegenüber der Rating-Agentur), was auch für die Privatanleger aussagekräftig sei. „Ratings ersetzen jedoch keine Emittentenanalyse, die sich der Anleger aber nicht ersparen sollte“, will der deutsche Experte trotzdem betont wissen.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen