„Generation der Erben“ droht herbe Enttäuschung

Die zunehmende Langlebigkeit dürfte das Vermögen der Nachkriegsgeneration stärker aufzehren, als es die potenziellen Erben heute noch erwarten.

Während seit mehr als 20 Jahren die „Generation der Erben“ durch die Medien geistert, muss diese sich wohl auf Enttäuschungen einstellen. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie im Auftrag von Skipton Financial Services, für die 1.000 Briten unter 35 Jahren und 1.000 Briten, die über 50 Jahre alt sind, befragt wurden. Das Ergebnis dürfte den hoffnungsvollen Erben jedenfalls eine herbe Enttäuschung bereiten. Diese Ergebnisse sollten sich größtenteils auch auf Österreich übertragen lassen.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen