Dividendenaktien schlagen den Gesamtmarkt

In den vergangenen zehn Jahren haben US-Aktien im Schnitt eine Gesamtrendite (Kurssteigerung plus Dividendenzahlungen) von kumulierten 32 % eingefahren.

US-Unternehmen, die in diesem Zeitraum ihre Dividende überdurchschnittlich steigern konnten, haben hingegen eine beeindruckende Rendite von 136 % erzielt. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen von M&G Investments: „Dividend Investing eignet sich hervorragend zum Vermögensaufbau“, meint folgerichtig Karola Gröger, Director of Sales Austria von M&G. Unter Dividend Investing versteht sie Folgendes: Die Auswahl der Einzeltitel erfolgt nicht so sehr aufgrund der Höhe der ausgeschütteten Dividende, sondern basiert auf der Fähigkeit eines Unternehmens, die Ausschüttungen kontinuierlich zu steigern. Gröger: „Dividenden dürfen keine Nebensache sein. Langfristiges Dividendenwachstum erfordert ein diszipliniertes Wachstum im Unternehmen. Die sogenannten Dividenden- Steigerer sind der Konkurrenz zumeist überlegen und fahren auch die bessere Performance ein.“

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen