Die Zukunft der europäischen Banken

Billiges EZB-Geld, kostspielige Regularien und neue Sondersteuern: So kann weder das Vertrauen in die Banken noch jenes zwischen ihnen wieder hergestellt werden.

Wie kann der Bankensektor neben nötigem Kernkapital neue Glaubwürdigkeit und Substanz sammeln? Antwort gab die Kurs 2012 des IIR: Die Banken müssen alte Geschäftsmodelle kippen und neue entwickeln. Die Politik sei verantwortlich, dass das auch wirklich passiert. Die Lage ist prekär: durch 1. das Ende der rasch steigenden, nicht mehr finanzierbaren Staatsschulden, 2. das Auseinanderklaffen der Wettbewerbsfähigkeit von Kernzone und Randzone der Eurostaaten, welches das Wirtschaftswachstum bremst, 3. die extreme Geldschwemme, die seit letztem Herbst auch von der Europäischen Zentralbank ausgeht.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen