Gewinnen mit der attraktiveren Aktie

Vor allem am deutschen Aktienmarkt sind viele Gesellschaften noch mit zwei Gattungen notiert: Neben Stammaktien gibt es Vorzugsaktien (Vorzüge), die kein Stimmrecht aufweisen.

Auch in Österreich sind Vorzüge bekannt, wenn sie auch nicht so häufig vorkommen wie in Deutschland. Oft sind Vorzüge die günstigere Aktiengattung und bieten dem Anleger eine höhere Dividendenrendite. Hinzu kommt die Spekulation auf die Zusammenlegung beider Gattungen, wovon dann meist die Inhaber der günstigeren Gattung profitieren. So etwas kam in der Vergangenheit öfters vor, zum Beispiel auch bei DAXTiteln wie SAP oder Lufthansa. Darüber hinaus sind Vorzüge oft mit einem Anspruch auf eine etwas höhere Dividende als die Stämme sowie einer Nachzahlung der Dividende für Jahre, in denen die Ausschüttung ausfällt, ausgestattet.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen