„Am Anfang eines positiven Trends“

Nach langer Durststrecke geht es dem Gros der Fondsindustrie seit geraumer Zeit wieder sehr gut. Heuer verzeichnet sie erstmals seit 2006 wieder Nettomittelzuflüsse.

Während Anleger und Vertrieb noch immer in einer krisenbedingten und medial getriebenen Schockstarre verharren, haben sich wesentliche Märkte und Anlagen (siehe Grafik oben) zwischenzeitlich hervorragend entwickelt. Darauf verwies Raiffeisen-Capital-Management- Chef Dr. Mathias Bauer bei der großen Jahres-Pressekonferenz seines Unternehmens in der Vorwoche. Er rief das ablaufende Jahr 2012 auch gleich zum „Jahr der Renaissance für Fonds“ aus und unterstrich dies damit, dass die Gesellschaften erstmals seit dem Jahr 2006 wieder Nettomittelzuflüsse verbuchen können.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen