Im Zweifelsfall heißt es „warten“

Sie waren die begehrtesten Länder für westliche Investoren: Zentral- und Osteuropa, kurz CEE. Mit Ausbruch der Krise machte sich dann plötzlich Ernüchterung breit.

Am meisten profitierte Österreich vom Boom in CEE. Mit der großen Krise kam dann auch der Osten großteils zum Stillstand. Geht es jetzt wieder aufwärts? Das fragen sich viele an CEE interessierte Investoren. Im Rahmen einer Pressekonferenz zeigte sich Peter Brezinschek (Chef von Raiffeisen Research) zuversichtlicher für CEE. Trotzdem: „Der ökonomische Abschwung ist auch in CEE spürbar“, so Brezinschek. Eine Erholung sollte laut dem Chefanalysten aber erst ab dem dritten Quartal 2013 einsetzen.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen