Arabica – eine Erosion ohne Ende

Der Marktanteil der Robusta-Sorte steigt weiterhin drastisch - die Dynamik des Arabica- Preisverfalls hält an.

In ein fallendes Messer zu greifen, mag schon viele gejuckt haben - auf dem Kaffeemarkt eine gewagte Sache. Die Ausverkaufs-Stimmung der hochwertigen, milden Sorte Arabica nimmt seit Mai 2011 bis heute kein Ende. Lag der Preis pro Pfund (0,45 kg) vor knapp zwei Jahren im Zuge einer steilen, einjährigen Hausse schon bei mehr als 3 USD, ging er zuletzt bis auf 1,36 USD stark zurück. Währungs- und gewichtsbereinigt auf unsere Verhältnisse wird derzeit 1 kg Arabica- Kaffee an der US-Intercontinental Exchange (ICE) zu 2,32 € gehandelt. Dort befinden sich die Lagerbestände mit 2,7 Mio Säcken (à 60 kg) auf dem höchsten Stand seit drei Jahren.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen