Big Bang beim Bankgeheimnis?

Lange war es ums österreichische Bankgeheimnis eher still. Jetzt haben Korruptions-Staatsanwaltschaft und Wirtschaftsforschungsinstitut einen Neustart der Kontroverse angefacht.

Seit dem EU-Beitritt Österreichs fürchten viele den Totalverlust des ihnen lieb gewordenen Bankgeheimnisses. Bisweilen erregt Österreich bei OECD oder EU Kritik, weil es sich weigert, wie andere Staaten auf Anfrage ausländischer Behörden Kontodaten inländischer Banken zu melden. Auskünfte über Konten von Österreichern oder Ausländern bei Finanzstrafverfahren dürfen seit 2006/2007 nur österreichische Gerichte gestatten. Laut Verwaltungsgerichtshof rechtfertige nicht jedes ausländische Finanzstrafverfahren eine Aufhebung unseres Bankgeheimnisses.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen