Einstiegschancen bei Osteuropa-Aktien

Günstige Währungsrelationen verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Osteuropas. Sollten Investoren diese Märkte wiederentdecken, könnte es kräftig nach oben gehen.

Während an den fortgeschrittenen Aktienmärkten bereits weitere Korrekturen drohen, war von einer Osteuropa- Euphorie bislang sehr wenig zu bemerken. So scheinen sich auch institutionelle Investoren noch von dem ehemaligen Hoffnungsgebiet fern zu halten, wobei es angesichts der oft sehr niedrigen Börsenkapitalisierungen mit den günstigen Einstiegskursen ohnehin rasch vorbei sein könnte, sollten ein paar größere Fonds sich für die europäischen „Emerging Markets“ zu interessieren beginnen.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen