Parlament beschließt Finanzgesetze

Der österreichische Nationalrat verabschiedete das Bankenrettungs- und Finanzmarktgesetz. Regulatorische Hausaufgaben im europäischen Kontext.

Hinter den Kürzeln BRIG (Bankeninterventions und -restrukturierungsgesetz) sowie AIFMG (Alternative Investmentfonds Manager- Gesetz) verbergen sich die Umsetzung der Bankenrettung und einer Richtlinie der EU noch vor der Sommerpause und dem Fristablauf. Das BIRG umfasst folgende Maßnahmen: Kreditinstitute werden verpflichtet, Sanierungs- und Abwicklungspläne zu erstellen und bei der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) einzureichen - zweiteres ist das so genannte „Testament“. Die FMA erhält die Möglichkeit, bei Vorliegen eines Auslöseereignisses (Frühinterventionsbedarf) frühzeitig Maßnahmen zu setzen, um eine Krisensituation bei einem Kreditinstitut abzuwenden.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen