Bei Extra-Renditen jetzt zugreifen!

Die früher oft ungewöhnlich hohen Wiener Dividendenrenditen sind auf international übliche Niveaus zurückgekommen. Dennoch gibt es noch einige Schnäppchen.

Mittlerweile zahlen nur noch der Verbund und die Burgenland Holding mehr als 6 % an Dividendenrendite, die sich schnell entschlossene Anleger mit wohl überschaubaren Risiken aber durchaus noch sichern könnten. Mehr als 5 % zahlen darüber hinaus nur noch Atrium European Real Estate, Mayr-Melnhof Karton und die Öst. Post AG, wobei besonders bei Mayr-Melnhof kaum mit einer dauerhaften Anhebung gerechnet werden sollte, da hier für 2013 nicht nur die normale Dividende um 15 Cent auf 2,40 € je Aktie erhöht wird, sondern - nach 20 Jahre an der Börse - auch ein Jubiläumsbonus von ebenfalls 2,40 € ausgeschüttet wird, wobei diese Großzügigkeit wohl auch davon motiviert war, dass der geplante Kauf von mehreren Werken in Russland und Deutschland gerade gescheitert ist.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen