Chancen im Niedrigzinsumfeld

Allianz-CIO Martin Bruckner informierte vergangene Woche über attraktive Realrenditen, die auch risikoscheue Investoren einfahren können.

Woran viele Investoren und vor allem Sparer schon lange zu leiden haben, ist das Niedrigzinsumfeld mit den unbefriedigenden Renditen. Die Leitzinsen in den USA und der Eurozone befinden sich weiterhin auf niedrigen Niveaus, die Inflationsraten liegen in den Industriestaaten unter den Zielraten. In der Eurozone flammt die Deflationsdiskussion wieder auf, die EZB scheint laut Allianz- Investment-Chef Bruckner zu weiteren Maßnahmen bereit. Und auch die Fed unter der neu gewählten Präsidentin Yellen setzt die Politik der monatlichen Reduktion der Anleihekäufe ihres Vorgängers Bernanke fort und dürfte diese im Laufe des Jahres gänzlich einstellen. Höhere Leitzinsen fasst sie demnach erst für März 2015 ins Auge. Sparer müssen somit weiter leiden.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen