Bitte nicht „narrisch“ werden!

Die Fußball-WM beginnt nun - eine gute Gelegenheit, um in Unterhaltungselektronik, Sportartikelhersteller & Co. zu investieren? Experten geben sich zurückhaltend.

Sport ist mit tiefen Emotionen verbunden - für Aktive und Zuseher. Das ist gut so, im Veranlagungsbereich ist zu viel Euphorie allerdings keine Garantie für die ganz großen Gewinne. Hintergrund: Angesichts der Fußball- WM wurden in unterschiedlichen Medien u.a. die Hersteller von Unterhaltungselektronik sehr lobend hervorgehoben. Die durchaus nachvollziehbar klingende Argumentation dafür lautet: Die WM animiere den Konsumenten zum Kauf von TV-Geräten mit großen Bildschirmen und anderem HiFi-Equipment. Analog dazu seien auch Getränkehersteller - vornehmlich Bierbrauer - interessant, weil sich der sportbegeisterte Zuschauer sehr gerne die TV-Übertragung mit dem vermehrten Konsum des Gerstensaftes versüße. Als dritter im Bunde gelten mit gleicher Argumentation Sportartikelanbieter.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen