Börsenrallye zeigt Ermüdungstendenz

„Geht die Börsenrallye in die Verlängerung?“ Wie es weitergehen soll, darüber informierte kürzlich Monika Rosen, Bank-Austria-Chefanalystin für Private Banking.

USWie es sich zeigt, konnten 2014 die internationalen Börsen nicht an die Rekordgewinne von 2013 anschließen. Trotz des anhaltenden Niedrigzinsumfelds, welches die Anleger nach wie vor zu den Aktien zieht, scheint die Begeisterung aktuell abzunehmen. Noch gibt es aber keinen Grund zur Panik. So hat der DAX jüngst die magische Schwelle von 10.000 Punkten überschritten. „Jedoch es fehlt an Begeisterung der Handelsteilnehmer und die Phantasie für zukünftige Anstiege nimmt ab“, so Chefanalystin Rosen vor Journalisten. Außerdem ist es durch die anhaltende Börsenrallye seit Monaten zu keiner stärkeren Korrektur mehr an den Börsen gekommen.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen