Vorsorge gegen geopolitische Risiken

Billiges Notenbank-Geld verhindert zwar heute größere Abstürze am Aktienmarkt, doch das gleichzeitige Auftreten mehrerer politischer Krisen mahnt Anleger zur Vorsicht.

Mit dem Krim-Konflikt entstand ein neuer „Kalter Krieg“ zwischen Russland und der NATO. Im Extremfall droht der Ukraine ein Bürgerkriegsszenario wie in Ex-Jugoslawien und damit einhergehend der Staatsbankrott. Gleichzeitig überschatten der Gaza-Konflikt und die Eroberung größerer Gebiete im Irak und Syrien durch die dschihadistisch- salafistische Terror-Organisation IS das Geschehen. Die Terroristen kontrollieren bereits mehrere Ölquellen!

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen