50 % der Umsätze mit nur vier Titeln

Erste, RBI, OMV, voestalpine, Andritz und Immofinanz halten fast drei Viertel der gesamten Börsenkapitalisierung des Prime Market und erzielen mehr als zwei Drittel der Börsenumsätze.

Nun ist es sicherlich erfreulich, dass von den Titeln des Prime Market der Wiener Börse auch im August ein durchschnittlicher Tagesumsatz (bei Doppelzählung) von rund 183 Mio€ erzielt wurde. Allerdings erscheint doch bedenklich, dass für mehr als die Hälfte der Umsätze gerade einmal vier Aktien verantwortlich waren. So entfielen knapp 21 % der Umsätze allein auf die Erste Group Bank, 12,3 % auf die Raiffeisen Bank International (RBI), 10,4 % auf die OMV und 8,86 % auf die voestalpine.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen