Von der Lust auf Luxus profitieren

Mit dem steigenden Wohlstand in den Emerging Markets wachsen weiterhin die Umsätze bei teuren Markenprodukten. Damit sind entsprechende Aktien relativ konjunkturunabhängig.

Über Geld spricht man bekanntlich nicht - es zu zeigen, scheint offenbar weniger ein Tabu zu sein, zumindest in Form von teuren Taschen, wertvollen Uhren und exquisiten Kleidungsstücken. Das gilt vor allem für die aufstrebenden Schwellenländer, in denen immer mehr Menschen einen Teil ihres Wohlstandes in diese Güter „investieren“ wollen. Heiko Geiger von der Schweizer Privatbank Vontobel: „Luxus verkauft sich eben immer. Damit ist die Branche eher krisenresistenter im Vergleich zum Gesamtmarkt.“ Und die Preisbildungsmacht sowie Eintrittsbarrieren für potenzielle Mitwerbern sind entsprechend hoch.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen