Stimmung der Jahreszeit entsprechend

„Der Aufschwung ist hoch gefährdet, die Konjunkturerholung droht zu straucheln“, so IV-Generalsekretär Christoph Neumayr zum Ergebnis der jüngsten Konjunkturumfrage.

Das Ergebnis der Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung (IV) unter 394 Unternehmen mit rund 251.000 Beschäftigten für das 3. Quartal 2014 fällt auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahren zurück. Für Generalsekretär Neumayr und Chefökonom Helmenstein ein Grund zur Sorge. „Die Konjunkturerholung hat ein frühzeitiges Ende gefunden. Die klassische Frühjahrsbelebung hat während der Sommermonate so kräftig an Dynamik eingebüßt, dass die befürchtete Herbstflaute Realität geworden ist.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen