Defensive Dividendentitel sind die erste Wahl

Institutionelle Anleger sitzen auf billigem Geld und kommen angesichts von Negativzinsen im kurzen Laufzeitspektrum an Aktienveranlagungen nicht mehr vorbei.

Die Macht der Gewohnheit übersteht Wirtschaftskrisen und die Nachfrage nach bekannten Marken der Güter des täglichen Bedarfs, wie Pampers-Windeln, Gillette-Rasierklingen (Procter&Gamble, ISIN: US7427181091) oder Lipton-Eistee (Unilever, NL0000009355) ist auch in schlechten Zeiten konstant. Auf Nahrungsmittel, Getränke, Körperpflege, Energie und Wasser wird man auch in schlechten Zeiten nicht verzichten. Werfen Aktien defensiver Unternehmen aus diesen Bereichen noch solide Dividenden ab, so ist dies in der aktuellen Niedrigzinsphase umso mehr willkommen.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen