Wartehaltung am Königsthron

Den Wahlen zum Unterhaus des Vereinigten Königreichs am 7. Mai sieht der Londoner Finanzmarkt gelassen entgegen. Politische Irritationen sind auf das Folgejahr verschoben.

Das jüngste Allzeithoch des bedeutendsten britischen Aktienbarometers von Mitte April steht der Rallye des deutschen Vergleichsindex nur bedingt nach. Denn im Unterschied zum deutschen DAX stellt der FTSE 100 einen Kursindex und keinen Performance- Index dar. Die jährlichen Dividendenzahlungen werden somit dem Punktestand nicht zugerechnet. Dass die Entwicklung seit dem Krisenjahr 2009 dennoch etwas bescheidener ausfällt, ist bloß dem Umstand zuzuschreiben, dass einige Schwergewichte zweier „leidender“ Branchen dementsprechend im Index repräsentiert werden.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen