Wie Österreichs Kapitalmarkt belebt werden kann

Bessere Rahmenbedingungen für Risikokapital, Privatisierungen und Mitarbeiterbeteiligungen – mit diesem Mix könnte man die Wiener Börse und Österreichs Wirtschaft beleben, so Willibald Cernko im Exklusiv-Interview.

Willibald Cernko ist als Vorstandsvorsitzender der Bank Austria nicht nur oberster Repräsentant des größten Aktionärs der Wiener Börse. Vielmehr hat er sich in der Vergangenheit schon oft für eine Stärkung des heimischen Kapitalmarktes und der Aktienkultur ausgesprochen. Im Exklusivgespräch mit dem Börsen-Kurier betont er, dass eine Belebung des Kapitalmarkts für die Zukunft der österreichischen Wirtschaft und damit des Landes nötig sind. (15.07.2015)

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen