China-Crash erfasst Japan

Japans Wirtschaft schrumpfte im 2. Quartal um 1,6 % und im Einklang mit dem chinesischen Aktienmarkt gerieten sogar die bis zuletzt widerstandsfähigen japanischen Aktien unter Druck.

Der Aktien-Crash in China greift mittlerweile auf die gesamte asiatischpazifische Region über. Selbst der einst so widerstandsfähige japanische Aktienmarkt geriet ins Wanken. Vom 14. bis 21. August setzte der Shanghai Composite-Index seine Talfahrt weiter fort und brach um 11,5 % ein. Das riss auch den Nikkei im gleichen Zeitraum um 5,3 % nach unten. Es kann bereits von Contagion- Effekten gesprochen werden und China ist hier der „Krisenherd“ mit Handelsverflechtungen zu anderen Ländern der asiatisch-pazifischen Region, u.a. auch Japan.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen