Auf VW wartet Rosskur

Es droht ein Strafausmaß bis zu zwei Jahresüberschüssen. Entgleisungen fanden bereits vor dem Abgasskandal statt.

Ersparnis eines zusätzlichen Filters: 80 € - Strafmaß: Bis 37.000 € (!) pro Kfz plus Imageverlust - VW steuert auf eine Radikalkur zu. Schon vor dem Abgasskandal lief einiges bei Europas größtem Automobilhersteller aus dem Ruder. Die Eitelkeit, für zwei Monate den weltgrößten Kfz- Erzeuger darzustellen, wurde über Jahre teuer erkauft. Die zu große China-Fokussierung führte schon zuletzt zu Gleichgewichtsstörungen in der globalen Positionierung.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen