Gefunden: Die besten Blue Chips

Mit ausgewählten Qualitätsaktien kann man sicherer durch vorübergehend schwierige Marktphasen steuern. Experten erklären, was man bei der Titelselektion beachten sollte.

Wenn es wie dieser Tage an den Aktienmärkten heiß her geht, besinnen sich viele Anleger, die sonst eher den kurzfristigen Performancekick suchen, wieder der Qualität von Blue Chips, die mit soliden Dividenden, Top-Management, globaler Präsenz und nicht zuletzt guten Produkten punkten. „Ist man in solche Unternehmen investiert, spielen vorübergehende Marktschwankungen, die etwa auf die Griechenland-Krise, den Ukraine-Konflikt oder die aktuelle Schwellenländerproblematik zurückzuführen sind - grundsätzlich keine Rolle“, bringt es Herbert Perus, Leiter der Abteilung „Aktien, entwickelte Märkte“ bei Raiffeisen Capital Management, auf den Punkt.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen