Verhaltener Start für die CEINEX

Aktien und Anleihen der jungen Wirtschaftsmacht werden nun an der deutsch-chinesischen Börse in Frankfurt gehandelt.

Seit 18. November ist erstmals der direkte Zugang für europäische Anleger zu Finanzsegmenten der Volksrepublik China möglich. Das vorerst spärliche Produktangebot soll laufend über die neu etablierte Börse CEINEX (China Europe International Exchange) ausgeweitet werden. Mit dem erfolgten Start streben die Shanghai Stock Exchange, die China Financial Futures Exchange und die Deutsche Börse gemeinsam eine kostengünstige und effiziente Handelbarkeit chinesischer Wertpapiere im deutschsprachigen Raum an. Begonnen wurde mit dem ETF auf den SSE 50-Index (ISIN: LU130 6625283), der über die XETRA-Plattform zu ordern ist.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen