„Breite Risikoakzeptanz fehlt“

Biotechunternehmen aus Deutschland scheinen den Gang an die Börse derzeit zu meiden. Gute Unternehmen sind dennoch zu finden.

Die Biotechnologie ist ein Feld, auf dem eine Wirtschaft ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis stellen kann. Um zu Ergebnissen und marktreifen Produkten zu kommen, braucht es in der Biotechnologie Investitionen in Forschung und Entwicklung und einen langen Atem. Doch deutsche Investoren zögern bei Risikofinanzierungen. Das haben die Experten der Unternehmensberatung EY in ihrem Biotechnologie- Report 2016 herausgearbeitet: „Die Biotechnologie-Branche weltweit ist in den vergangenen Jahren im Aufwind. Trotz des weltweiten Momentums gelingt es deutschen Unternehmen in der Breite jedoch nicht, an diesem Aufwärtstrend teilzuhaben, Risikokapital anzuziehen und den Sprung an die Börse zu schaffen.“

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen