Kursschwankungen eröffnen Tradingchancen

Die vorteilhafte Basis günstiger Kerosinpreise allein katapultiert Luftfahrt-Aktien nicht in hohe Sphären. Enorme Kursschwankungsbreiten eröffnen aber Trading-Chancen.

Die Parallelität der Kursentwicklung der Airline-Aktien zum Gesamtmarkt ist gering. Im Umfeld niedriger Zinsen ergeben sich hier erhöhte Chancen aber auch Risiken. Diese Papiere zu „traden“, stellt sich geradezu als Verlockung dar und ist mit einer Hebelwirkung von „Zwei“ zu bewerten.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen