Neuaufstellung für die Wiener Börse

Eine ambitionierte Agenda setzt das Aufsichtsratspräsidium der Wiener Börse sich und vor allem dem neuen Dreiervorstand.

Nachdem der Aufsichtsrat die neuen Vorstände der Wiener Börse, Christoph Boschan als CEO, Petr Koblic als CFO und Ludwig Nießen als COO/CTO, nominiert hatte, wurde nun auch die To-Do-Liste für die nächsten Jahre vorgestellt. Zukunftssäule eins der Wiener Börse soll laut Aufsichtsratsvorsitzendem Willibald Cernko ihre verstärkte Positionierung als westeuropäische Regionalbörse sein. Man konzentriere sich künftig auf die Standorte Wien und Prag und wolle sich bei den internationalen Investoren als Listungsplatz von global aufgestellten Unternehmen präsentieren.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen