Outperformance mit Familienunternehmen

Es bedarf keinerlei höherer Weihen, um gemeinsam mit reichen Unternehmerfamilien das Vermögen zu vermehren.

Großunternehmen, in denen die Gründerfamilien die strategische Richtung vorgeben, indem sie zumindest über eine Sperrminorität von 25 % + einer Aktie verfügen oder bei einem niedrigeren Anteil im Vorstand und/oder Aufsichtsrat vertreten sind, zeigen eine höhere Wertentwicklung als der Marktdurchschnitt. Ein wesentlicher Faktor ist dabei die nachhaltige Ausrichtung von Management- Entscheidungen. Quartalszahlen treten hier in den Hintergrund, vielmehr zählt der Vermögenserhalt der Hauptaktionärsfamilie.

Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen