Neu und erfreulich

Zwei Meldungen „in eigener Sache“ wollen wir Ihnen in dieser Woche präsentieren. Wir hoffen, dass Sie auch für Sie interessant und nützlich sind. Zum einen starten wir auf Seite 24 eine neue Serie, in der wir Vermögensberater, Wertpapierfirmen und Wertpapierienstleister zu Wort kommen lassen. Diese Experten zeichnen sich dadurch aus, dass sie über eine umfassende Kenntnis des Anlageuniversums verfügen, gleichzeitig aber ihr Ohr ganz nahe am (Retail-)Kunden haben. Gerade in Zeiten wie diesen kann ihre Expertise für Investoren wertvoll sein. Im Börsen-Kurier sprechen sie über aktuelle Produktinnovationen, verraten ihre Erfolgsrezepte und geben persönliche Anlagetipps. Eine Anlageklasse, die hierzulande oft wenig Beachtung findet und vielen Landsleuten bestenfalls aus Startup-Shows wie „2 Minuten 2 Millionen“ bekannt sein dürfte, ist „Private Equity“. Auch wenn die aktuelle Gesetzeslage in Österreich es Investoren nicht gerade leicht macht, sind Direkt-Investments in Unternehmen volkswirtschaftlich wichtig und - ohne die Risiken zu verkennen - durchaus chancenreich. Das ist auch der Grund, warum sich der Börsen-Kurier regelmäßig mit Private Equity beschäftigt. Unser Spezialist dafür ist Michael Kordovsky, der als freier Journalist Woche für Woche Beiträge zu verschiedenen anlegerrelevanten Themen für uns verfasst. Nachdem er bereits im Jahr 2017 den Private-Equity- Journalistenpreis erhalten hatte, konnte er heuer - unter anderem mit Beiträgen, die im Börsen- Kurier erschienen sind - den zweiten Platz erringen (Bericht Seite 27). Wir gratulieren herzlich. (13.08.)

Marius PERGER, HERAUSGEBER