Chancen dank Veränderung: Investments in Kreuzfahrtindustrie und klinische Diagnostik

Wir leben in Zeiten immenser Veränderungen: Veränderte Konsumgewohnheiten, demografische Herausforderungen und disruptive Technologien wirken sich auf nahezu alle Branchen aus. Aufgrund dieser Komplexität sind wir nach wie vor überzeugt, dass ein konsistenter, wiederholbarer und flexibler Anlageprozess der beste Investmentansatz bleibt.

Im Rahmen der Strategie des Jupiter European Growth halten mein Team und ich rund 35 Unternehmen, die wir als „besonders“ einschätzen. Wir versuchen nicht den Markt zu timen, sondern suchen nach strukturellen, antizyklischen Gewinner-Aktien, von denen wir glauben, dass über den gesamten Marktzyklus erfolgreich sein können.

Diese speziellen Firmen sollten über einige Schlüsseleigenschaften verfügen. Die meiste Zeit beschäftigen wir uns mit dem Management und den Vorständen, um genau zu verstehen, wie sie ihr Geschäft führen. Wir investieren nur in Unternehmen, von denen wir überzeugt sind, dass sie eine passende, langfristige Vision und ein angemessenes Investitionsniveau haben. Zudem sollte eine vernünftige Nachfolgeplanung und idealerweise ein konstruktives Spannungsfeld zwischen dem Aufsichtsrat und dem CEO vorhanden sein.

Wir suchen nach Erfolgsmustern in Geschäftsmodellen, positive Branchenstrukturen und im wahrsten Sinne ,nachhaltige‘ Unternehmen, die ein nachvollziehbares, profitables Geschäft haben. Außerdem mögen wir Unternehmen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und Preise beeinflussen können, sowie über flexible Geschäftsmodelle verfügen. Diese Unternehmen sind in der Regel global tätig und befinden sich in Branchen mit hohen Eintrittsbarrieren. Interessant sind auch Geschäftsmodelle, die von Disruption profitieren. Sei es durch veränderte Konsumgewohnheiten, technologische Entwicklung oder Regulierung. Unser gesamter Investmentprozess basiert auf diesem grundsätzlichen Wissen über das Geschäft und das Management.

Die Frage, die sich mein Team und ich kontinuierlich stellen, ist: „Wird dieses Unternehmen erfolgreich sein oder scheitern, wenn technologische Herausforderungen auftreten, oder wenn sich das Konsumverhalten oder das Branchenumfeld verändert?" Die nachfolgenden Beispiele sind Branchen, die unserer Meinung nach spannende Chancen durch Veränderungen und Disruption bieten.

Autor Alexander Darwall ist Fondsmanager des Jupiter European Growth SICAV bei Jupiter Asset Management

Auf Facebook teilen Diesen Artikel teilen