AT&S

BK Banner










Auszug aus dem aktuellen BK:

27.08.14

Tango bei den Staatsanleihen geht weiter

Das Argentiniendebakel hatte bislang erstaunlich geringe Auswirkungen auf die Staatsanleihenkurse anderer Schwellenländer. Die berüchtigte Ruhe vor dem Sturm?

Gerade erst hatten Anleger wieder Vertrauen in Emerging-Market- Staatsanleihen gefasst. Noch im Vorjahr schreckte nämlich die Sorge vor einer kräftigen Drosselung der lockeren US-Geldpolitik und damit vor einem möglichen Zinsanstieg viele ab: Dann wäre ein US-Investment attraktiver, während die USD-Schulden der Schwellenländer sich verteuern würden und diese daher riskanter wären. Da kommen die Schlagzeilen über Argentiniens Pleite zu einem schlechten Zeitpunkt.



Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

27.08.14

Nachlassende Gewinndynamik

Der rasch gewachsene Gewinn-Basis-Effekt lässt immer weniger Spielraum, den Markt positiv zu beeinflussen. Noch schützt das Niedrigzinsumfeld vor negativen Überraschungen.

Gewinnwarnungen gibt es vereinzelt bereits bei DAX-Titeln zu vermelden. Im Lichte politischer Unsicherheiten in Osteuropa schlagen sich diese Faktoren nieder – nicht aber bei den führenden 30 US-Unternehmen, gelistet im Dow-Jones- Index. Die beinhalteten „big caps“ egalisierten die Verluste von Ende Juli wieder rasch. Die Alternativlosigkeit zu Dividenden-Papieren dient dabei (noch) als Stütze der US-Indizes.



Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.


22.08.14

„Strahlendes“ Comeback erwartet

Geopolitische Spannungen könnten die Atomkraft wieder interessanter machen und damit auch dem Uranpreis samt entsprechenden Branchenaktien auf die Sprünge helfen.

Spätestens seit dem Unglück von Fukushima im Jahr 2011 war das Thema Uran auch in der Finanzwelt endgültig ein Tabu. Noch von 2005 bis 2008 schnellte der Uranpreis auf 140 USD/lb. Seither segelt er nach unten, wobei Nippons Atomunfall die Talfahrt noch beschleunigte. Inzwischen notiert der Preis bei rund 30 USD/lb – ein Niveau, das sich laut Florian Gröschl, Geschäftsführer von ARC (Absolute Return Consulting), aber nicht halten werde: „Alles, was mit Atomkraft zu tun hat, wurde an der Börse heftig abverkauft. Inzwischen könnte sich ein Rebound andeuten. Zudem wird mittelfristig die globale Elektrizitätsversorgung ohne Atomkraft nicht stattfinden, es wird einen gewissen Gegentrend in der Politik geben.“



Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

22.08.14

Vorsorge gegen geopolitische Risiken

Billiges Notenbank-Geld verhindert zwar heute größere Abstürze am Aktienmarkt, doch das gleichzeitige Auftreten mehrerer politischer Krisen mahnt Anleger zur Vorsicht.

Mit dem Krim-Konflikt entstand ein neuer „Kalter Krieg“ zwischen Russland und der NATO. Im Extremfall droht der Ukraine ein Bürgerkriegsszenario wie in Ex-Jugoslawien und damit einhergehend der Staatsbankrott. Gleichzeitig überschatten der Gaza-Konflikt und die Eroberung größerer Gebiete im Irak und Syrien durch die dschihadistisch- salafistische Terror-Organisation IS das Geschehen. Die Terroristen kontrollieren bereits mehrere Ölquellen!



Lesen Sie den ganzen Artikel in Ihrem Börsen-Kurier. Immer donnerstags neu am Kiosk.
Oder bereits am Mittwoch als Abo in Ihrem Postkasten.

In diesem BK:

Unterbergers Wochenschau
Das Wissen der Nobelpreisträger


Thema der Woche – siehe links unten:
Über die Strukturen der internationalen Geldmärkte

Sonderthema Investmentfonds
Schöne Gewinne in Vietnam
Der Asset-Mix macht’s

Regionalbanken als Fels in der Brandung
In unserer Serie diesmal: die Volksbank NÖ Süd

Zahlen und Fakten
Konjunkturerholung durch Russland gefährdet

Börse Wien:

Kapsch: Durststrecke geht weiter
Aktie wieder auf Niveau von 2010

Lenzing – Fasern mit Verantwortung
Die Kolumne von Wolfgang Pinner

Folgen einer Wachstumskrise
Die Anlegerschutzkolumne von Wilhelm Rasinger

Halbjahreszahlen
Mayr-Melnhof: Nicht von Papppe
RBI: Ein solides Ergebnis
Wienerberger: Rückkehr in Gewinnzone ist Ziel

Still und leise zum Europa-Player
Ein Blick hinter die Kulissen bei der UBM

ChartReading
Flughafen
Kapsch
RBI
SBO
ATX

International:

Spekulatives Investment: Alphaform
Kursphantasie durch 3D-Druck

Fokus Deutschland
Schuldenberg schrumpft

America Inside
Die US-Energiewirtschaft geht neue Wege

Blick nach Osten
Serbien ringt mit der Krise

ChartReading
Gagfah
Lufthansa
Sixt


Experten
Der Steuermann
ZÖAG
die Kolumne von Dr. Schaub

Sommerinterview mit “Paradeiser-Kaiser” Erich Stekovics
“Sehe meine Arbeit als Schöpfungsauftrag”

u.v.a.m.